Startseite | Impressum | Kontakt

Multicom-Therapie

Multiresonanztherapie mit dem Multicom-Gerät

Das Konzept für dieses Gerät wurde von Dr. Köhler aufgrund der Erfahrungen in seiner internistischen Praxis entwickelt. Es enthält neue, bisher noch nicht angewandte Therapiekonzepte in großer Fülle.
Das neue Multicom-Gerät ist nicht einfach eine technische Zusammenfassung bekannter Einzelverfahren, sondern eine nach den Grundgesetzen dieses Universums konzipierte ganzheitliche Therapie mit externen Signalen.

Im kombinierten oder auch einzelnen Einsatz dieser Therapiemethoden erzielt das neue Multicom-Gerät tiefgreifende therapeutische Erfolge:

• es aktiviert die Funktionen des Gesamtorganismus durch Ergänzung aller für den Menschen lebenswichtigen Schwingungen der Natur
• es löst durch den gezielten Einsatz der Therapieschwingungen selbst hartnäckige Energieblockaden
• es kann selbst in schwersten, energetisch völlig verarmten Fällen noch wirken, weil alle notwendigen physiologischen Frequenzgemische in Resonanz gebracht werden

Die Erfahrung der Praxis zeigt, dass die komplette Applikation aller Signale, die der Körper zu seiner Regulation von außen benötigt, sofort überzeugende Therapiewirkungen erbringt.
Das Gerät wurde nach den wissenschaftlichen Erkenntnissen des Professors Smith (University of Salford, England) entwickelt. Passende Signale lösen sofort eine positive Wirkung aus, während unpassende eine gewisse Zeit benötigen, sich negativ auszuwirken.

Die Funktionen des Multicom-Gerätes

Eine Besonderheit des Multicom-Gerätes ist, dass durch seine einfache und zeitsparende Bedienung alle Therapieschritte automatisch erfolgen können, bei Bedarf aber auch eine individuelle Behandlung durch manuelle Einstellungen vorgenommen werden kann.

1. Colorschwingungen:
Im gesunden Körper sind alle Farbschwingungen vorhanden. Bei Erkrankungen treten jedoch Abschwächung, Verdunklung oder direktes Fehlen von Farben auf. Beim Multicom kommen erstmals 12 Farben zur Anwendung. Die 12 Hauptenergieverläufe (Meridiane) des Akupunktursystems können mit diesen Farben gezielt beeinflusst werden. Durch Anregung oder Dämpfung werden gestörte Funktionen des Körpers normalisiert.

Beim automatischen Durchlauf des Farbkreises kann der Organismus vorhandene Defizite nach Bedarf auffüllen. Alle wichtigen Lebensvorgänge laufen logarithmisch ab. Deshalb können die Farben des Multicom logarithmisch oktaviert – das heisst aufgehellt oder abgedunkelt – werden. Beim automatischen Durchlauf erfolgt durch zusätzlichen Einsatz der Komplementärfarbe ein schneller Polaritätsausgleich. Direkter Energieausgleich zwischen Konzeptionsgefäss (Yin) und Gouverneurgefäß (Yang) durch zusätzlichen Einsatz der Nichtfarben Schwarz und Weiss.
Purpur sollte bei keiner Farbtherapie fehlen. Deshalb kommt es als wichtige Einzelfarbe zum Einsatz.

2. Tonschwingungen:
Jeder Farbe ist ein Ton zugeordnet. Dieser läuft mit, solange mit der entsprechenden Farbschwingung therapiert wird. Die gleichzeitige Zuordnung des passenden Tones zur Farbe entspricht den Solitonenschwingungen im Körper, durch die alle physiologischen Prozesse energetisch gesteuert werden.

Farb-Ton-Spirale

Über computergesteuerte Automatikfunktionen ist der Einsatz des Multicom-Gerätes in der täglichen Praxis zeit- und arbeitsparend. Besonders mit der kombinierten, automatisch ablaufenden Farb-Ton-Spirale sind viele Behandlungen allein schon in dieser Variante erfolgreich, weil durch definierte Zeitintervalle eine direkte ausgleichende Wirkung bei Yin- und Yang-Zuständen eintritt.

3. Schwingungen von 33 Edelsteinen:
Edelsteine stellen kleine hochwirksame Energiegeneratoren mit definiertem Frequenzspektrum dar, das durch die Kristallstruktur bedingt ist
Das Gerät gibt die Schwingungen von 33 Edelsteinen ab.
Sie werden bei automatischem Durchlauf in Gruppen geschaltet, können aber auch einzeln eingesetzt werden.
Sie laufen parallel zu den Farb- und Tonschwingungen.
Ihre Wirkung ist besonders intensiv bei Blockaden.

4. Schwingungen von 12 Metallen:
Beim Einsatz der Metallschwingungen werden die durch angeborene Konstitutionsschwäche bewirkten energetischen Defizite ausgeglichen.
Die Berücksichtigung der Konstitution ermöglicht eine tief greifende Therapie des Organismus.

5. Breitband-Magnetfeld-Schwingungen:
Sie bilden die lebenswichtigen Resonanzwellen der Erdatmosphäre nach.
Bei hohem Oberwellengehalt und hoher Eindringtiefe sind wahlweise Bündelung oder breite Streuung möglich.