Startseite | Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung

Die Praxis

Regulationsmedizin ist der Überbegriff für Methoden, die den Organismus dabei unterstützen, das Gleichgewicht in körperlicher, seelischer und geistiger Hinsicht wieder herzustellen.

Die Grundidee besteht darin, daß Krankheitssymptome nicht bekämpft oder unterdrückt, sondern der Organismus bei seiner Abwehrarbeit unterstützt werden soll.

Das Anwendungsgebiet erstreckt sich somit von akuten bis zu chronischen Verläufen, ohne spezielle Indikationen. Gerade bei chronischen Krankheiten setzt man dadurch erst wieder den entscheidenden Impuls in Richtung Heilung, diese muss schliesslich immer im Tier selbst stattfinden, was durch die alte Weisheit von Hippokrates verdeutlicht wird:
"medicus curat, natura sanat" (Der Arzt kuriert, die Natur heilt).

Ein Ausschnitt aus einem Buch von Joachim Grätz bringt auch meine Sicht der Dinge auf den Punkt:

"Sanfte Medizin? Was soll man darunter konkreter verstehen? - Sanfte Medizin beinhaltet das Miteinander in der Natur. Kein Bekämpfen, kein Agieren gegen einzelne Symptome, welche, ohne Rücksicht auf Verluste, zum Verschwinden gebracht werden müssen, und keine Nebenwirkungen oder Vergiftungserscheinungen durch Medikamente. Sanfte Medizin basiert auf dem Verstehen natürlicher Vorgänge und Gesetzmäßigkeiten und unterstützt den Körper in seinen Ausscheidungen und weiteren Funktionen. Keine Einteilung in Gut und Böse. Keine bösen Mikroben wie Streptokokken, Staphylokokken, Chlamydien, Mykoplasmen, Plasmodien und wie sie alle heissen. Vielmehr das Verständnis, dass derartige Mikroben eine bestimmte- physiologische- Aufgabe haben und nicht einen Menschen wie aus heiterem Himmel "befallen" und vernichten wollen, wei es landläufig immer wieder propagiert wird. Auch das Fieber wird nicht verteufelt, sondern als heilwirksames Mosaiksteinchen der gesamten konzentrierten Heilreaktion gesehen und darf keinesfalls unterdrückt werden. Alles hat eine ihm innewohnende Logik und seinen Sinn und gehört zu einem sinnvollen übergeordneten Ganzen, das Mutter Natur seit Jahrmillionen so entwickelt hat. Jede Krankheit ist im Prinzip ein Korrektiv, ein Hinweis, etwas im Leben nachhaltig zu verändern."